Mayr Schulmöbel ist aufgrund seines hohen Qualitätsanspruchs, seiner innovativen Entwicklungen und Kompetenz der Marktführer in der österreichischen Schulmöbelbranche.
Damit das auch so bleibt, investierte das Unternehmen 5 Millionen Euro in den Bau einer neuen Fertigungshalle die auch mit Maschinen von METZLER ausgestattet ist.
Schulen auf der ganzen Welt vertrauen auf Schuleinrichtungen von Mayr Schulmöbel. Das 1968 von Dir. Johann Mayr gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Oberösterreich beschäftigt 170 Mitarbeiter, im Sommer sogar bis zu 220 Mitarbeiter.

Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehören die Ausstattungen von:
  • Labors
  • Werkräumen
  • Bibliotheken
  • Konferenzzimmer
  • Lehrküchen
  • Büros

Bereits in den Sechzigerjahren hat der Firmengründer mit seiner Schulmöbel-Idee auf sich aufmerksam gemacht. Seine Forderung war, nicht der Schüler hat sich seinem Arbeitsplatz anzupassen, sondern der Arbeitsplatz muss an den Schüler angepasst werden.

Neue Produktionshalle

Um weiter zu wachsen und um ein deutliches Signal für die Zukunft und die Region Almtal zu setzen, entschied man sich 2019, in eine neue Produktionsanlage mit einer Produktionsfläche von 12.000 m² inklusive neuer Beschichtungsanlage zu investieren.

„Im Zuge des Neubaus haben wir uns auch
dazu entschieden, neben der inzwischen in die Jahre gekommenen Beschichtungsanlage unsere ganze Metallfertigung zu modernisieren bzw. komplett zu erneuern. Daraufhin erstellten wir einen Anforderungskatalog für die benötigten Maschinen und gingen auf die Suche nach einem Komplettanbieter, der all diese Maschinen aus einer Hand anbieten konnte“, sagt Ing. Huemer, Betriebsleiter bei Mayr Schulmöbel

METZLER überzeugt als Komplettanbieter

Fündig wurde das Unternehmen beim Mehrmarkenhändler METZLER aus Vorarlberg, der neben dem Kerngeschäft – dem Handel von Maschinen und Werkzeugen – vor allem auch im Bereich Service und Support bekannt ist. Ganz unbekannt war METZLER nicht, da bereits 2016 eine GF Fräsmaschine VCE 1400PRO sowie einiges an Verbrauchsmaterial und Zerspanungswerkzeuge geliefert wurde.

Von 10 Facharbeitern und 3 Lehrlingen werden mit den gelieferten Maschinen von METZLER die Metallkomponenten für die Schulmöbel produziert.

„Ich war auf der Suche nach einem Ansprechpartner für alle Maschinen und auch nach einem Partner, der uns bei der Hallenplanung mit seinem Know-How unterstützt. Bei der Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit einem Partner verlasse ich mich auf mein Gefühl und entscheide mich
für das Unternehmen, bei dem die Personen, der Preis, der Service und das Vertrauen passt – und das war bei der Firma Metzler von Anfang an so gut“, erzählt Huemer.

Nachdem die Entscheidung für die Firma METZLER gefallen war, ging alles Schlag auf Schlag. Die Maschinen wurden gemeinsam von den verantwortlichen Mayr Mitarbeitern und den Profis von METZLER definiert, nach den Anforderungen der Mitarbeiter bestückt, konfiguriert und schließlich bestellt. Anfang März 2020 wurden die Maschinen termingerecht geliefert, installiert und wo gewünscht fand eine Einschulung durch den jeweiligen Maschinenhersteller statt.

„Wir freuen uns, dass wir mit unseren Maschinen und
unserem Know-How einen Teil zu dieser
hochmodernen Fertigungshalle beitragen durften.“

Christian Karlhofer,
Fachberater Maschinen bei METZLER

Die Maschinen im Überblick

• Spitzen-Drehmaschine ROMI T350 x 1500
• RSA Rotationsentgratmaschine + Absauganlage
• Universal Fräsmaschine OPTImill MT130S

• Motorische Tafelblechschere MTBS 2550-40D
• REMA Werkstattschleifmaschine + Absaugung
• Manuelle Kreissägemaschine MKS 275

ää

Die Universaldrehmaschine T350 von Romi ist eine sichere, vielseitige und zuverlässige Maschine, die sich aufgrund der Vielzahl der verfügbaren Optionen ideal für Werkzeug-, Wartungs- und Lehrarbeiten eignet.

ää

Die motorische Tafelblechschere MTBS 2550-40 B von METALLKRAFT ist mit einem NC-gesteuerten Hinteranschlag ausgestattet und über eine mobile Fußpedalkonsole bedienbar.

3 Fragen – 3 Antworten: Interview mit Betriebsleiter Florian Huemer

Wie hat sich der Markt im Schulmöbelbereich in den letzten Jahren verändert?
Die Schule wird immer mehr zum zentralen Lebensraum für Kinder, Stichwort Ganztagesschule. Dies erfordert neue und innovative Möbel, die auf den ganztägigen Aufenthalt in Schulen zugeschnitten sind. Unsere flexiblen Möbel erfüllen diese Kriterien und können bei Bedarf rasch für einen Frontalunterricht, für Gruppenarbeiten oder am Nachmittag für Hausaufgaben und individuelle Förderungen umgestellt werden.

Welche Auswirkungen hatte bzw. hat die Corona-Krise auf Ihr Unternehmen?
Wirtschaftlich gesehen können wir uns nicht beklagen. Das Jahr 2020 war ein sehr erfolgreiches Jahr für unser Unternehmen und auch für dieses Jahr sehen wir optimistisch in die Zukunft. Die Auslastung stimmt und das freut uns natürlich sehr. Wie würden sie die Zusammenarbeit mit der Firma.

Metzler in zwei Sätzen beschreiben?
Die Zusammenarbeit mit der Firma Metzler empfinde ich als sehr partnerschaftlich. Die Qualität, die Beratung und der Service stimmen und ich fühle mich bei der Firma Metzler sehr gut aufgehoben.

„Wir haben jetzt durch die tolle Zusammenarbeit und Partnerschaft mit METZLER eine Metallfertigung im Haus, die sich wirklich sehen lassen kann und auf dem neusten Stand der Technik ist. In der Fertigung, mit 10 Mitarbeitern und 3 Lehrlingen, werden täglich alle Metallkomponenten für unsere Möbel mit diesen Maschinen von METZLER produziert. Bei METZLER hatte ich von Anfang an ein gutes Gefühl – und dieses Gefühl hat mich auch nicht getäuscht. Einer erfolgreichen und langfristigen Partnerschaft steht somit nichts im Wege“, so Huemer abschließend.

Weitere interessante Einblicke zu unseren Kunden und Werkzeugen

erfahren Sie in der Ausgabe unserer >> METZLER Highlights 1.2021!

Hier geht’s zum

Kundenportrait von >> Mayr Schulmöbel im PDF-Format

Über METZLER

Die METZLER Fertigungsprofis verfügen über ein Portfolio von rund 100.000 hochwertigen Artikeln und versorgen damit ca. 2.500 Kunden der metallbe- und –verarbeitenden Branche in ganz Österreich. Das Unternehmen ist ein Tochterunternehmen der HAHN+KOLB Gruppe, welche zum Würth-Konzern gehört.

Können wir auch Sie unterstützen?

>> Fragen Sie uns!